FAQs zum Präventionskurs

Ca. 2 Werktage. Unser Kurs ist bei der Zentralen Prüfstelle Prävention bereits anerkannt und genehmigt. Daher wird nur die Kursleiterqualifikation abgeprüft.

Die Kursleiter benötigen eine staatliche Grundausbildung. Also zum Beispiel Physiotherapeuten, Sport & Gymnastiklehrer oder Sportwissenschaftler können ohne weitere Auflagen den Kurs leiten. Sie benötigen lediglich noch eine Bestätigung von uns sowie eine Einführung in das Kurskonzept. Ärzte können übrigens den Kurs ebenfalls leiten.

Unsere Kursleiter haben das Thema Prävention und Gesundheit zum Beruf gemacht. Daher konzentrieren wir uns bei der Einweisung in das Kurskonzept auf das Wesentliche. Die Einweisung kann Online durchgeführt werden.

Der Beinmuskulatur ist es egal, ob Sie an einem Milon-Zirkel, einer Beinpresse von Gym80 oder an einem eGym-Gerät gekräftigt wird. Entscheidend für uns ist nur, dass der Kursleiter sich an den Stundenverlaufsplan des Kurskonzeptes hält.

An welchem Geräten er die Übungen konkret umsetzt bleibt ihm dabei völlig frei. Es ist auch möglich, nicht den Kräftigungsteil, sondern den Mobilisationsteil an Geräten durchzuführen. Dann wären Flexx, Five und Co. ein Bestandteil des Kurses. Der Geräteanteil einer Stunde beträgt dabei immer 50%

Für Ihr eigenes Marketing können Sie den Kurs jederzeit umbenennen. Sie können auch eine „Angebotsschale“ z.B. ein Startpaket oder ein erweitertes Gesundheitsprogramm um den Kurs gestalten. Für die Teilnahmebestätigung sollten sie aber den Original-Titel verwenden.

Der Kurs ohne Geräte eignet sich optimal für den Einsatz in der betrieblichen Gesundheitsförderung. Zum Beispiel wenn Sie den Kurs im Betrieb halten möchten. Dort stehen in der Regel keine Geräte zur Verfügung. Gerade zum Einstieg in BGM-Maßnahmen möchten die Betriebe die 500,00 € Steuerfrei-Grenze nutzen. Dazu passt der Kurs ideal.

Unser Kurskonzept erhalten Sie zum einmaligen Festpreis, inklusive der Zertifizierung eines Kursleiters. Für jeden weiteren Kursleiter bezahlen Sie 50,00 €

Die Zertifizierung gilt immer für 2 Jahre. Sollten Sie sich entscheiden, das Kurskonzept weiter zu verwenden. Bezahlen Sie keinen Festpreis mehr, sondern nur noch 50,00 € pro Kursleiter (Stand 09/2019) für die folgenden zwei Jahre. Das heißt, wenn Sie nach zwei Jahren das Konzept weiter nutzen möchten und zwei Kursleiter benennen, bezahlen Sie für die Verlängerung 100,00 €.

In Planung sind Kurse für Ausdauer und Kraft-Ausdauer. Wenn Sie hier Interesse haben, können Sie sich gerne zu unserem Newsletter anmelden.

Der Präventionskurs eignet sich perfekt für Marketingmaßnahmen. Gerne beraten wir Sie hier über die Möglichkeiten, z.B. subventionierte Startpakete oder Einbindung von Bestandsmitgliedern. Sie haben selbst ein Konzept erstellt? Wir schauen drüber und geben konstruktives Feedback!

Weil wir glauben, dass Sie keinen günstigeren „fertigen“ Kurs erhalten, den Sie so flexibel einsetzen können. Es geht schnell, unkompliziert zu fairen Bedingungen heute und bei der Verlängerung.

Wir sind Spezialisten für Rehasport. Wenn Sie Rehasport anbieten möchten oder zu uns wechseln möchten, können Sie sich hier informieren.

Präventionskonzept

§20-Kurs „BGM“ ab 229,00 €
§20-Kurs an Geräten ab 329,00 €

Folgende Schritte müssen Sie nun gehen, um das Konzept zu nutzen:

Schritt 1: Auftrag an BARTH Sportmanagement unterscheiben und an uns zurücksenden

Schritt 2: Das Kurskonzept wird freigegeben

Schritt 3: Sie erhalten eine Checkliste zum einfachen Abarbeiten der notwendigen Schritte

Schritt 4: Die vorgesehenen Kursleiter werden in das Programm eingewiesen und erhalten ein Zertifikat, als Nachweis für die Zentrale Prüfstelle Prävention

Schritt 5: Nach Bestätigung der Zentralen Prüfstelle können Sie das Kurskonzept uneingeschränkt nutzen.